Linzer Torte

Ein Klassiker, der eigentlich immer geht, nicht nur um die Weihnachtszeit. Die Linzer Torte lässt sich wunderbar vorbereiten und hält sich gut verpackt 2-3 Wochen, bzw. wird mit der Zeit immer besser. Ich verwende für dieses Rezept meistens selbstgemachte Brombeermarmelade. Es geht aber auch jede andere dunkle Marmelade wie Zwetschge und Himbeere. Viel Spaß beim Backen.

Zutaten für eine Springform:

  • 200 g Mehl
  • ca. 3 g Backpulver
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter/Margarine
  • 1 Tl Zimt
  • 50 g fein gemahlene Mandeln, am besten frisch gemahlen. Ich verwende immer ganze, nicht geschälte Mandeln.
  • 3-4 EL dunkle Marmelade
  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit der Margarine, dem Zucker , dem Vanillezucker, dem Zimt sowie einem halben Ei in eine Rühschüssel geben. Die andere Eihälfte aufheben. Diese wird zum Bestreichen des Teiggitters am Ende benötigt.
  2. Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein homogener Zeig entstanden ist. Währenddessen die Mandeln fein mahlen.
  3. Die gemahlenen Mandeln unter den Teig kneten. In der Zwischenzeit eine Springform einfetten und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Etwa Zwei Drittel des Teiges in die Springform geben und zu einem ebenen Boden ausrollen.
  5. Den Boden durchgängig mit Marmelade bestreichen.
  6. Den restlichen Teig etwa in Springformgröße ausrollen und Teigstreifen auschschneiden. Die Streifen gitterförmig auf der Mamelade verteilen. Wer möchte kann anstatt streifen auch Formen ausstechen. Das mache ich manchma, z.B. Herzen oder in der Weihnachtszeit Sterne.
  7. Das Teiggitter mit der restlichen Eihälfte bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.